Dämmung und Dichtung

Wer richtig dämmt, spart. Mit der optimalen Wärmedämmung kann ein Großteil der Heizkosten eingespart werden, zusätzlich wird das Wohnobjekt vor Frostschäden geschützt. Durch eine gute Dämmung wird der Wärmedurchgangskoeffizient, der sogenannte U-Wert, gesenkt und der Wert der Immobilie gesteigert.

Dämmung

Bei der Wärmedämmung gibt es die Möglichkeit zwischen Untersparrendämmung, Zwischensparrendämmung und Aufsparrendämmung zu wählen. Jede der drei Varianten hat Vor- und Nachteile, unserer Berater sind bemüht, die bestmögliche und ökonomisch, wie ökologisch sinnvollste Variante für sie zu erarbeiten.

Dichtung

Die Dachabdichtung ist die äußerste Schicht des Dachs, sie ist im Gegensatz zu Dachdeckung wasserdicht und bietet somit Schutz vor äußeren Einflüssen wie Niederschlag. Häufig sind Dachabdichtungen bei Flachdächern, aber auch bei geneigten Dächern, welche zusätzliche Dichtung benötigen.

Je nach Dach- und Dachneigung und Witterungsbedingungen werden bei Dach- und Terrassenabdichtungen verschiedene Materialen verwendet, so zum Beispiel bituminöse Lösungen, wie Bitumen-Schweißbahn und Bitumen-Dachbahn, aber auch EPDM-Dichtungsbahnen, Kunststoff-Dachbahnen aus weichmacherhaltigem Polyvinylchlorid und Metall werden verarbeitet.

Comments are closed.

Top